M  Arnulf, Herzog, der Böse,

(Arnulf von Bayern)
(Arnulf_937 Luitpoldinger)
(Arnulf Luitpoldinger)
Herzog von Bayern (2., 909-914, 919-937)

  • Verstorben im Jahre 937

 Eltern

 

 Geschwister

 Notizen

Hinweis zur Person

Bei Berthold urkundlich nicht belegte Verbindung mit den Grafen von Scheyern nach Tyroller

Die bayerischen Luitpoldinger 893-989, 1953, VIII. nach K. Reindel, in Pankraz Fried: Die Herkunft der Wittelsbacher in Wittelsbach und Bayern I/1 München 1980, S. 35

in der kirchlichen Geschichtsschreibung "der Böse" genannt, weil er die Klostergüter säkularisiert hat. "Seit dem Sommer 907 stand Arnulf, Luitpolds Sohn, an der Spitze des Herzogtums Bayern. Das alte Selbstgefühl der bayrischen Herzöge schien mit ihm wieder aufzuleben. Wie ein unabhängiger Herrscher nannte er sich "Herzog von Gottes Gnaden". Nicht ohne Grund: denn vom Reich im Stich gelassen, allein gestützt auf die eigene Macht, mußte er die Grenzen gegen die Ungarn schützen. Dies konnte nur gelingen, wenn er alle Kräfte des Landes zusammenfaßte: Er mußte alte Vasallen an sich ketten und mehr noch, neue gewinnen. Dadurch sicherte er zugleich seine Stellung als Herzog. Die Mittel bot ihm der reiche Grundbesitz der Kirche (Der Besitz der bischöflichen Kirchen scheint im allgemeinen geschont worden sein): In einem Maße, wie es seit Karl Martell nicht mehr geschehen war, hat Arnulf darüber verfügt. Ungezählte Güter vergab er als Lehen an die Laien. Manche Klöster gingen darüber ein, andere, vorher von bedeutenden Reichtum, verarmten für lange Zeit, wie Tegernsee. Von Arnulfs Säkularisation wurden zunächst die bayrischen Klöster betroffen. Die wertvollen Besitzungen Tegernsees in dem fruchbaren Donautale gingen ebenfalls durch Plünderung und Raub beutegieriger Nachbarn verloren. Diesen durchgreifenden Maßnahmen Arnulfs fiel schließlich Tegernsee selbst fast völlig zum Opfer. Seit der Vertreibung der Ungarn suchte man nun von allen Seiten die verlassenen Güter wieder auf. Etwas länger zögerte Tegernsee: die Abtei war durch Arnulfs Säkularisatation zu geschwächt. Erst ihre Wiederherstellung im Jahre 978 gab ihr die Möglichkeit, an Unternehmungen in der Ferne zu denken."
Quelle: Das Kloster Tegernsee um das Jahr 1000, Dissertation von Gottfried Zacher, Leipzig 1935, Seite 11und 12.

 Quellen

 Überblick vom Stammbaum

Sohn Huosi   Tochter Welf   Eberhard, Herzog von Friaul †866   Gisela (Gisla) Karolinger 819..822-874/
| | | |






| |
Luitpold, Herzog Luitpoldinger, Markgraf von der Ostmark †907   Kunigunde von Schwaben ?860-
| |



|
Arnulf, Herzog, der Böse, Luitpoldinger, Herzog von Bayern †937



  1. Die Online-Stammbäume entdecken

    Entdecken Sie die Online-Stammbäume und die organisation der Menüs, in einer kurzen Führung.

    Wenn Sie die Führung nicht sofort möchten können Sie es später, durch Klicken auf "Tour", am unteren Rand der Seite machen.

  2. Zugang zu Geneanet (1/7)

    Klicken Sie auf das Logo, um zur Startseite von Geneanet zurückzukehren.

  3. Profil, Nachrichten und E-Mail-Benachrichtigung (2/7)

    Sobald die Verbindung zu Geneaneterstellt wurd, können Sie Ihre persönlichen Daten überprüfen, Ihre E-Mails und genealogischen Benachrichtigungen verwalten.

    Im Menü "Mein Benutzerkonto" haben Sie nun die Möglichkeit sich abzumelden.

  4. Anmelden & Registrieren (2/7)

    Sie sind nicht bei Geneanet eingeloggt. Klicken Sie auf einen der Links, um sich zu verbinden oder ein Geneanet-Konto erstellen.

  5. Zugang zum Stammbaum (3/7)

    Wenn Sie hier klicken, werden Sie auf die Startseite von dem Baum, den Sie besuchen zurückzukehren.

  6. Forschungswerkzeuge (4/7)

    Die Suche nach einer Person des Stammbaums befindet sich hier mit einer alphabetischen Liste von Namen.

  7. Genealogisches Menü (5/7)

    Dieses Menü enthält alle Werkzeuge, die früher in der linken Menüleiste platziert waren.

    Wenn Sie mit Ihrem Stammbaum verbunden sind, bietet es einen schnellen Zugriff zum aktualisieren und zur paramétrage Ihres Baumes.

  8. Zugangsrechte (6/7)

    Abhängig von den Zugriffsrechten die Sie haben, können Sie Ihren Ansichtsmodus ändern:
    - Besucher: Sie können den Baum frei zu sehen, ausser die als Privat markierten Personen (zeitgenössische) und der Fotos
    - Gast: Sie können den Baum vollständig sehen, darunter auch zeitgenössische Personen und Fotos
    - Administrator: Sie können von dem Stammbaum alles anzeigen und auch bearbeiten.

  9. Kontrastmodus (7/7)

    Zum leichteren Lesen klicken Sie auf den Link, um den Kontrastmodus bei allen Online-Stammbäumen zu aktivieren.

  10. Es ist vorbei!

    Wenn Sie die Führung starten wollen, klicken Sie auf "Tour" am unteren Rand der Seite.