M  Wenzel, König von Böhmen (Luxemburg)

(Wenzel von Luxemburg)
(Wenzel_1361 von Böhmen (Luxemburg))
(Wenzel von Böhmen (Luxemburg))
Kurfürst von Brandenburg (1373-1378), König von Böhmen (Wenzeslas IV., 1378-1419), Kurfürst von Böhmen (Wenzeslas IV., 1378-1419), Deutscher König (1376-1400), Gegenkönig in Deutschland (1410-1410)

  • Geboren am 26. Februar 1361 - Nürnberg
  • Verstorben am 16. August 1419 - Schloss Kunratitz , Alter: 58 Jahre alt

 Eltern

 
 

 Eheschließungen

 Geschwister

 Halbbrüder und -schwestern

Von Seite Karl IV., Kaiser, von Böhmen (Luxemburg), Römisch-Deutscher Kaiser 1316-1378

 Notizen

Hinweis zur Person

nach "Das späte Mittelalter von der Mitte des 13. Jahrhungerts bis zur Reformation, Bernhard Schmeidler, Darmstadt 1962" waren sowohl Karl IV. wie sein Sohn Wenzel von 1373-1378 Kurfürsten von Brandenburg

1400 wurde von den vier rheinischen Kurfürsten (Mainz, Köln, Trier und Pfalz) Ruprecht zum König gewählt. Die anderen drei Kurfürsten (Sachsen, Brandenburg und natürlich Böhmen) nahmen an der Wahl nicht teil. Ruprecht konnte sich aber nur im Westteil des Reiches durchsetzten. König Wenzel betrachtete sich weiter als König, er blieb jedoch in Prag. Wenzel wurde zum Vorwurf gemacht, dass er nichts gegen das Schisma unternommen habe. Auch Ruprecht unternahm auch nichts gegen das Schisma. Sein Zug nach Italien wurde vor Rom wegen Geldmangels abgebrochen, er erlangte nicht die Kaiserwürde.
Quelle: Kaufhold Vorlesung spätes Mittelalter SS2010

 Quellen

  • Person: Kaufhold Vorlesung spätes Mittelalter SS2010

 Überblick vom Stammbaum

Jan (Johann) von Luxemburg, König von Böhmen 1296-1346   Elisabeth von Böhmen 1292-1330   Heinrich II., Herzog von Schlesien, Herzog von Schlesien-Schweidnitz 1316..1324-1343..1345   Katharina von Ungarn (Anjou) †ca 1355
| | | |






| |
Karl IV., Kaiser, von Böhmen (Luxemburg), Römisch-Deutscher Kaiser 1316-1378   Anna von Schlesien, Erbin von Schlesien-Schweidnitz 1339-1362
| |



|
Wenzel, König von Böhmen (Luxemburg), Deutscher König 1361-1419



  1. Die Online-Stammbäume entdecken

    Entdecken Sie die Online-Stammbäume und die organisation der Menüs, in einer kurzen Führung.

    Wenn Sie sie Führung nicht sofort möchten, können Sie es später durch Klicken auf "Tour", am unteren Rand der Seite machen.

  2. Zugang zu Geneanet (1/7)

    Klicken Sie auf das Logo, um zur Startseite von Geneanet zurückzukehren.

  3. Profil, Nachrichten und E-Mail-Benachrichtigung (2/7)

    Sobald die Verbindung zu Geneaneterstellt wurd, können Sie Ihre persönlichen Daten überprüfen, Ihre E-Mails und genealogischen Benachrichtigungen verwalten.

    Im Menü "Mein Benutzerkonto" haben Sie nun die Möglichkeit sich abzumelden.

  4. Anmelden & Registrieren (2/7)

    Sie sind nicht bei Geneanet eingeloggt. Klicken Sie auf einen der Links, um sich zu verbinden oder ein Geneanet-Konto erstellen.

  5. Zugang zum Stammbaum (3/7)

    Wenn Sie hier klicken, werden Sie auf die Startseite von dem Baum, den Sie besuchen zurückzukehren.

  6. Forschungswerkzeuge (4/7)

    Die Suche nach einer Person des Stammbaums befindet sich hier mit einer alphabetischen Liste von Namen.

  7. Genealogisches Menü (5/7)

    Dieses Menü enthält alle Werkzeuge, die früher in der linken Menüleiste platziert waren.

    Wenn Sie mit Ihrem Stammbaum verbunden sind, bietet es einen schnellen Zugriff zum aktualisieren und zur paramétrage Ihres Baumes.

  8. Zugangsrechte (6/7)

    Abhängig von den Zugriffsrechten die Sie haben, können Sie Ihren Ansichtsmodus ändern:
    - Besucher: Sie können den Baum frei zu sehen, ausser die als Privat markierten Personen (zeitgenössische) und der Fotos
    - Gast: Sie können den Baum vollständig sehen, darunter auch zeitgenössische Personen und Fotos
    - Administrator: Sie können von dem Stammbaum alles anzeigen und auch bearbeiten.

  9. Kontrastmodus (7/7)

    Zum leichteren Lesen klicken Sie auf den Link, um den Kontrastmodus bei allen Online-Stammbäumen zu aktivieren.

  10. Es ist vorbei!

    Wenn Sie die Tour starten wollen, klicken Sie auf "Tour" am unteren Rand der Seite.