M  Albrecht Ernst II., Fürst von Oettingen

(Albrecht von Oettingen)
Fürst zu Oettingen-Oettingen (1683-1731)

  • Geboren am 8. August 1669 - Öttingen
  • Verstorben am 30. März 1731 - Schrattenhofen , Alter: 61 Jahre alt

 Eltern

 
 

 Eheschließungen und Kinder

 Geschwister

 Notizen

Hinweis zur Person

Ende der Line Oettingen-Oettingen Vertrag Linie Spielberg mit Wallerstein 2.1.1781: Oettingen-Oettingen wird aufgeteilt: Spielberg erhält 1/3, Wallerstein 2/3 des Erbes von Oettingen-Oettingen

Nach dem Aussterben der Linie Oettingen-Oettingen (1731) fielen dessen Güter überwiegend an Oettingen-Wallerstein sowie zu einem Drittel an Oettingen-Spielberg, das durh Heirat 1689 auch die Herrschaft Schwendi erwarb. Weitere Erwerbungen waren die Herrschaften Bissingen (1661), Burgberg, Seifridsberg (1667) und Diemantstein (1777) (Vorderösterreich, österreichischer Reichskreis, Reichsritterschaft), Hochaltingen (1764) und Altenberg (1799). 1764 verzichteten die Fürsten auf die Vogtei über das Kloster Neresheim.
Quelle: W (Köbler) S. 491

 Quellen

 Überblick vom Stammbaum

Joachim Ernst , Graf von Oettingen, Graf zu Oettingen-Oettingen 1612-1659   Anna Dorothea, Gräfin von Hohenlohe 1621-1643   Eberhard III. von Württemberg, Herzog von Württemberg-Stuttgart 1614-1674   Anna Katharina von Salm, Wild- und Rheingräfin zu Salm-Kyrburg 1614-1655
| | | |






| |
Albrecht Ernst I., Graf, Fürst von Oettingen, Graf zu Oettingen-Oettingen 1642-1683   Christine Friederike von Württemberg, Herzogin von Württemberg 1644-1674
| |



|
Albrecht Ernst II., Fürst von Oettingen, Fürst zu Oettingen-Oettingen 1669-1731



  1. Die Online-Stammbäume entdecken

    Entdecken Sie die Online-Stammbäume und die organisation der Menüs, in einer kurzen Führung.

    Wenn Sie die Führung nicht sofort möchten können Sie es später, durch Klicken auf "Tour", am unteren Rand der Seite machen.

  2. Zugang zu Geneanet (1/7)

    Klicken Sie auf das Logo, um zur Startseite von Geneanet zurückzukehren.

  3. Profil, Nachrichten und E-Mail-Benachrichtigung (2/7)

    Sobald die Verbindung zu Geneaneterstellt wurd, können Sie Ihre persönlichen Daten überprüfen, Ihre E-Mails und genealogischen Benachrichtigungen verwalten.

    Im Menü "Mein Benutzerkonto" haben Sie nun die Möglichkeit sich abzumelden.

  4. Anmelden & Registrieren (2/7)

    Sie sind nicht bei Geneanet eingeloggt. Klicken Sie auf einen der Links, um sich zu verbinden oder ein Geneanet-Konto erstellen.

  5. Zugang zum Stammbaum (3/7)

    Wenn Sie hier klicken, werden Sie auf die Startseite von dem Baum, den Sie besuchen zurückzukehren.

  6. Forschungswerkzeuge (4/7)

    Die Suche nach einer Person des Stammbaums befindet sich hier mit einer alphabetischen Liste von Namen.

  7. Genealogisches Menü (5/7)

    Dieses Menü enthält alle Werkzeuge, die früher in der linken Menüleiste platziert waren.

    Wenn Sie mit Ihrem Stammbaum verbunden sind, bietet es einen schnellen Zugriff zum aktualisieren und zur paramétrage Ihres Baumes.

  8. Zugangsrechte (6/7)

    Abhängig von den Zugriffsrechten die Sie haben, können Sie Ihren Ansichtsmodus ändern:
    - Besucher: Sie können den Baum frei zu sehen, ausser die als Privat markierten Personen (zeitgenössische) und der Fotos
    - Gast: Sie können den Baum vollständig sehen, darunter auch zeitgenössische Personen und Fotos
    - Administrator: Sie können von dem Stammbaum alles anzeigen und auch bearbeiten.

  9. Kontrastmodus (7/7)

    Zum leichteren Lesen klicken Sie auf den Link, um den Kontrastmodus bei allen Online-Stammbäumen zu aktivieren.

  10. Es ist vorbei!

    Wenn Sie die Führung starten wollen, klicken Sie auf "Tour" am unteren Rand der Seite.