• Geboren ca. 1562 - Bilstein
  • Verstorben im Jahre 1615 - Mainz,ungefähres alter 53 Jahre alt
  • Beigesetzt - Mainz
  • Domvikar

 Eltern

 Geschwister

 Notizen

Hinweis zur Person

zuerst Priester im Dienst des Drosten, dann ab Juli 1601 Domvikar u. Kanonikus ad St. Petrum in Mainz, Gründer der ab Hardt'schen Studienstiftung, in der er den Großteil seines ansehnlichen Vermögens den studierenden Nachkommen der Geschwister seiner Eltern vermacht.
Ursprünglich waren sowohl sämtliche Nachkommen der Eltern des Stifters berechtigt, sich für ein Stipendium zu bewerben, als auch die Nachfahren des Großeltern mütterlicherseits.
1705 fand in Bilstein eine Versammlung von Nachfahren aus der ab Hardtschen und der Beckerschen Linie statt, bei der die Anwesenden Nachweise ihrer Abstammung vorlegen mussten. Diese wurden dann protokolliert. Das Protokoll nebst Siegeln der erschienen Familien wurde (Stand 1953) im Pfarrarchiv Bilstein aufbewahrt. Listen von Nachfahren dieser Familien wurden bis zum 19. Jhdt. fortgeführt. Wie die Auflistung zeigt, haben seinerseit nicht alle Nachkommen aus beiden lLinien ihre Ansprüche auf das Stipendium angemeldet.
Da vornehmlich nach der Stiftungsurkunde die "nächsten Anverwandten" des Stifters zunächst stipendienberechtigt sein sollten, wurden später die Nachfahren der Beckerschen Linie vom Stipendienbezug ausgeschlossen.
Die Studienstiftung wurde nach dem 2. Weltkrieg aufgelöst, da das Stiftungsvermögen, von dem ursprünglich lediglich Zinsen ausgeschüttet worden waren, durch die Inflation 1923 sowie die Anlage in Kriegsanleihen auf einen unbedeutenden Rest zusammengeschmolzen war.

Taufe

Religion: r.K.

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Überblick vom Stammbaum

Martin von der Hardt ca 1500-ca 1560 Catharina N Johann Becker ca 1500-1565/ Ottilia N †1575/
||||






||
Franz von der Hardt †1600 Dorothea Becker ca 1537-
||



|
Eberhard ab Hardt ca 1562-1615