Bernhard Albert Gustav von Gustedt
Bernhard Albert Gustav von Gustedt
Herr auf Schakenhof

  • Geboren am 3. September 1845 - Deersheim
  • Verstorben am 14. Februar 1917 - Hannover,Alter: 71 Jahre alt
1 Media verfügbar 1 Media verfügbar

 Eltern

 Eheschließungen, Kinder , Enkelkinder und Urenkel

 Geschwister

 Notizen

Hinweis zur Person

"Bernhard hatte zunächst Privatunterricht im väterlichen Hause, kam dann auf die Ritterakademie nach Brandenburg undspäter auf das Gymnasium zu Quedlinburg, 1862 trat er in das Leibgardehusarenregiment in Potsdam als Avantageur ein. DenDänischen Krieg machte er zu Anfang als Unteroffizier, später als Fähnrich mit. Nachdem er die Kriegsschule in Potsdambesucht hatte, wurde er im Herbst 1865 Offizier.
Den Feldzug von 1866 machte er auch mit. Er marschierte mit seinem Regiment durch Schlesien nach Böhmen, lag beiKöniggrätz sehr stark im Feuer, kam bis dicht vor Wien und kehrte über Brünn und Prag gesund zurück
1868 wurde er auf die Reitschule nach Hannover kommandiert, und im Frühjahr 1870 bekam er ein Remontekommando inOstpreußen. Hier erfuhr er bei seiner Tante Gräfin Kleist von Nollendorf, geb. v. G., in Knauten den Ausbruch desFranzösischen Krieges. Er wurde bald von seinem Kommando abgelöst und marschierte mit seinem Regiment durch die Pfalznach Frankreich, wo er die Schlachten bei St. Privat und Sedan mitmachte. Dann wurde er Ordonnanzoffizier bei Generalvon Kesseln und später beim Oberst Grafen von Kanitz, und stand vom 19. September 1870 bis Juni 1871 vor Paris bei derBelagerungsarmee, wo er Streifzüge gegen Franctireurs und Ausfallgefechte mitmachte. Nach der Einnahme von Paris war erals Quartiermacher in der Stadt. Er erhielt auch das Eiserne Kreuz. Am 13. Juni kehrte er nach Potsdam zurück und war am16. Juni bei dem Truppeneinzug in Berlin dabei. Kurz darauf wurde er wieder zur Reitschule nach Hannover kommandiert,da er ein ausgezeichneter Reiter war. Er hat sich als jüngerer Offizier viel an Rennreiten beteiligt, und auch öfterRennen gewonnen.
Im März 1878 wurde er Rittmeister und im August 1887 Major. Bis Weihnachten 1889 blieb er in seinem alten Regiment; dannwurde er als etatsmäßiger Stabsoffizier zu den 3. Garde Ulanen, dto. in Potsdam versetzt. Am 1. Dezember 1892 wurde erDirektor der Offiziersreitschule zu Hannover und 1893 Oberstleutnant. 1896 wurde er Kommandeur des MecklenburgischenDragonerregiments zu Ludwigslust (Nr. 17), und 1897Kommandeur der 34. Kavallerie Brigade zu Metz.
Im Herbst 1898 reichte er seinen Abschied ein, der ihm mit der Erlaubnis, die Uniform der 17. Dragoner zu tragen,bewilligt wurde. Bald darauf zog er nach Hannover. Als am 3. Februar 1898 sein älterer Bruder Rudolf gestorben war,erbte er das Rittergut Schakenhof, doch hatte seine Schwägerin, Helene, geb. von Kalckstein, Zeit ihres Lebens denNießnutz daran.

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Überblick vom Stammbaum

Joachim Philipp von Gustedt, Herr auf Deersheim Bexheim und Dardesheim 1749-1814 Friederike Elisabeth Marianne von Spiegel zu Peckelsheim, Freiin von Spiegel zu Peckelsheim 1778-1856 Carl Ludwig Adam Friedrich von Flemming, Graf von Flemming 1783-1866 Sophie Charlotte Wilhelmine Amalie von Hardenberg, Freiin von Hardenberg 1792-1865
||||






||
Eduard Karl von Gustedt, Fideikommißherr auf Deersheim , Bexheim und Schackenhof (Schakenhof), Kr. Gerdauen, Ostpreußen 1806-1875 Antonie Marianne Wilhelmine von Flemming, Gräfin von Flemming 1822-1907
||



|
Bernhard Albert Gustav von Gustedt, Herr auf Schakenhof 1845-1917



  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content