Ahnenkennziffer : 5.120
Herr auf Deersheim und Bexheim

  • Geboren ca. 1500
  • Verstorben am 26. Juli 1561 - Deersheim , Alter: vielleicht 61 Jahre alt

 Eltern

 Eheschließungen, Kinder , die Enkelkinder und die Urenkel

 Geschwister

 Notizen

Hinweis zur Person

1506 nach dem Tod seines Vaters wird Joachim I mit seinen Brüdern Bruno und Rasche zu Sabbatho post Misericordia Domini mit den Gütern des Vaters belehnt (von Administrator Ernst von Halberstadt)
1515 - 1. März - Belehnung der drei Brüder durch Erzbischof Albrecht von Mainz
und Magdeburg (Sohn des Kurfürsten Joh. Cicero v. Brandenburg)
1516 verkaufen die drei Brüder einen freien Hof zu Deersheim .
1522 werden Joachim und Bruno allein mit den Reinsteinschen Gütern zu Deersheim vom Grafen Ulrich von Reinstein belehnt.
1530 bürgt Joachim für Herzog Erich von Braunschweig.
1533 wird Joachim allein vom Grafen Botho zu Stolberg mit einzelnen Hufen zu Deersheim und Bexheim belehnt.
1532/34 nahm er am Türkenfeldzug teil;
1538 wird er "für sich und seine männlichen Leibes- und Lehnserben vom Kardinal Albrecht, Erzbischof von Magdeburg und Mainz, mit dem "Blut- und Halsgericht" belehnt. Diese (sc. sog.) hohe Gerichtsbarkeit durfte er innerhalb seiner im Bistum Halberstadt gelegenen Güter - "so eines frey Edelmanns Erbgesaß sind" - ausüben, weil er "mit 8 gerüsteten Pferden wider den Erbfeind gemeiner Christenheit, den Türken in Ungarn selbsteigener Person [bis vor Wien] gefolget" - so steht es im Familienbuch aufgezeichnet. - Erst in der Ära des Königs Jérome wurde dieses Patrimonialgericht aufgehoben. Die "Richtebücher" lagen [beginnend mit dem Jahre 1546] in ununterbrochener Reihenfolge als kulturhistorisch wertvolle Dokumente bis 1945 im Deersheimer Gutsarchiv. Damals sind sie durch die Verständnislosigkeit der Neusiedler vernichtet worden."
1541 befindet sich Joachim von Gustedt als Gast bei den Vermählungsfeierlichkeiten bei der Hochzeit des Grafen Wolfgang zu Stolberg mit der Gräfin Dorothea von Reinstein auf dem Schlosse Wernigerode.
1552 verbürgt er sich mit anderen Edelleuten (Hans v. Kotze, Heinrich von Hoym, Heinrich von Dorstadt u.a.) für eine Schuld der Landschaft des Stiftes Halberstadt.

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Überblick vom Stammbaum

Rasche I. von Gustedt, Herr auf Deersheim und Bexheim ca 1410-1466   N.N. von Dorstadt    
| |



|
Rasche II. (Gerasius) von Gustedt 1458-1505   Anna von Isenburg
| |



|
Joachim I. von Gustedt, Herr auf Deersheim und Bexheim ca 1500-1561



  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content