Rudolf von Gustedt
Ahnenkennziffer : 80
Herr auf Deersheim , Bexheim, Eilenstedt

  • Geboren am 12. Dezember 1714 - Celle
  • Verstorben am 9. Juni 1783 - Celle , Alter: 68 Jahre alt
  • Jurist
1 Media verfügbar 1 Media verfügbar

 Eltern

 Eheschließungen, Kinder , die Enkelkinder und die Urenkel

 Geschwister

 Notizen

Hinweis zur Person

"Rudolph von Gustedt hatte zuerst einen "Privat-Informator" (Hauslehrer), besuchte später die öffentliche Stadtschule zu Celle, wohin sein Vater versetzt worden war, und studierte in Halle und Helmstedt. 1738 bekam er von Georg II., König von Großbritannien und Kurfürsten von Hannover die Erlaubnis, die Justizkanzlei in Celle als Auditor (Referendar) zu besuchen. 1742 wurde er vom Kurfürsten Georg zum außerordentlichen Hofrat an dieser Kanzlei ernannt, und drei Jahre später erhielt er das Dekanat zu Ramelsloh, das sein Vater damals niedergelegt hatte.
1749 wurde er ordentlicher Hofrat und zugleich ordentlicher Hofgerichtsassessor am Königl. und Kurfürstl. Gericht zu Celle. Am 5.10.1759 wurde er von den Ständen des Herzogtums Bremen zum Oberappellationsrat präsentiert und am 8.10. in diese Stelle eingeführt und vereidigt.
Als am 16.12.1770 der Oberstleutnant Johann Friedrich von Gustedt, der Besitzer der Güter Deersheim und Bexheim, gestorben war, erbte Rudolph als rechter Vetter diese Güter und verpachtete sie (sie waren aber wohl schon vorher verpachtet), da er ja wegen seines Berufes in Celle leben mußte.
In Celle besaß er ein Wohnhaus mit Garten vor dem westlichen Celler Tor und ein Haus an der Hannöverschen Straße. Beide Grundstücke wurden bei der Auseinandersetzung seiner Kinder verkauft. Auch seine Bibliothek, in der "sehr schöne Stücke" gewesen sein sollen, und seine Landkartensammlung wurden verkauft. (Zu beiden sollen noch die Kataloge im Deersheimer Archiv vorhanden sein).
Das Erbbegräbnis in Celle wurde nicht veräußert.
Ein kleines Gut in Eilenstedt von 176 Morgen Acker im Wert von 4900 Rth, das "immer" (jährlich) 300 Rth. Pacht einbrachte, hatte er - weil die Gebäude baufällig waren - 1783 kurz vor seinem Tode an einen Herrn von Hagen für 6700 Rth. verkauft. Das Geld wurde mit für Deersheim verwandt.
Rudolph hatte wie sein Vater Ernst großen Familiensinn. Er hat mit seinem Vater zusammen das "braune Buch" angelegt und sich sehr um Stamm- und Ahnentafelforschung bemüht, wie die im Archiv liegenden Stammbäume und Ahnentafeln zeigen.
Nur zeitweise hielt er sich in Deersheim auf und lebte dann in dem 1776 erbauten Gartenhaus, das heutige -1931 - Gärtnerhaus.
Rudof kümmerte sich auch von Celle aus sehr um Deersheim, so ließ er sich laufend vom damaligen Gerichtshalter Höltzer (ca 1770 - 1783 in Deersheim) - später Bürgermeister in Osterwieck - (großer Schweinehund!) Bericht erstatten, und erteilte von dort aus seine Anordnungen.
Am 9.6.1783 starb R. in Celle an Brustwassersucht. Er wurde auf seinen Wunsch neben seiner Gemahlin in Deersheim beigesetzt. Seine Güter Deersheim und Bexheim vermachte er testamentarisch (sein Testament ist im Deersheimer Archiv vorhanden) seinem Sohn Joachim Philipp."

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Überblick vom Stammbaum

Erdmann Wilhelm von Gustedt, Erbherr auf Deersheim Bexheim und Mölbis 1637-1680   Hedwig von Veltheim 1642-1719   Heinrich von Veltheim, Erbherr auf Alvensleben , Destedt, Klein Santersleben, Rottmersleben etc. 1644-1696   Felicitas von Honrodt 1644-1701
| | | |






| |
Ernst von Gustedt, Erbherr auf Deersheim und Bexheim 1676-1749   Charlotte Catharina Sophie (Sophie Charlotte) von Veltheim 1683-1757
| |



|
Rudolf von Gustedt, Herr auf Deersheim , Bexheim, Eilenstedt 1714-1783



  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content