Königl. preuß. Oberbergrat Oberbürgermeister von Saarbrücken

  • Geboren am 1. Juni 1785 - Trarbach
  • Verstorben am 6. Mai 1862 - Bonn , Alter: 76 Jahre alt
  • Oberbergrat

 Eltern

 Eheschließungen, Kinder , die Enkelkinder und die Urenkel

 Geschwister

 Notizen

Hinweis zur Person

Er lernte die Handlung bei B. v. Scheibler in Iserlohn, etablierte sich dann in Amsterdam, trat 1815 in die königliche Bergverwaltung in Saarbrücken ein, wurde 1815 dort Oberbürgermeister und bald danach Generalbergkassierer und Rendant. Wurde 1832 bis 1838 wieder Oberbürgermeister und 1833 Ehrenbürger. In seiner Freizeit betrieb er archäologische Studien und brachte so die sich im Berliner Völkerkundemuseum befindliche wertvolle Böcking´sche Sammlung zusammen, die aus der Saargegend stammt. Er zog 1846 nach Trier, 1853 nach Berlin und 1858 nach Bonn

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Überblick vom Stammbaum

Johann Richard Böcking 1726-1773   Eleonore Elisabetha Hauth 1736-1785   Bernhard Georg von Scheibler, Edler von Scheibler 1724-1786   Clara Maria Moll 1733-1802
| | | |






| |
Johann Adolph Böcking 1754-1800   Maria Magdalena Ernestine Clara von Scheibler, Edle von Scheibler 1760-1821
| |



|
Heinrich Böcking, Königl. preuß. Oberbergrat Oberbürgermeister von Saarbrücken 1785-1862



  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content