Ahnenkennziffer : 40.960
Herr auf Deersheim und Bexheim

  • Geboren ca. 1375
  • Verstorben

 Eltern

 Eheschließungen, Kinder , die Enkelkinder und die Urenkel

 Notizen

Hinweis zur Person

1406 Febr. 3. genannt als Sohn des Rasche
auf Deersheim und Bexheim , gnt. 1409-22,
bestätigt 1411 die Stiftung seines Vaters an das Kloster Ringelheim .
ca 1412 wird er vom Bischof Albrecht von Halberstadt mit den Gütern des Vaters, dazu mit vier Hufen in Berßel, je sechs in Schlanstedt und Aspenstedt belehnt.
1419/20 versetzt er die Hälfte seiner Güter in Meisdorf für 30 halberst. Mark mit 6jährigem Einlösungsrecht.
1438, 13. Nov., wird er in einer Urkunde genannt, wonach seine Schwäger Hermann und Lippold von Windold und er die Stadt Quedlinburg durch einen feindlichen Überfall geschädigt und ihr Vieh abgenommen haben.
1439 verkaufen die Vettern Heinrich und Bruno (wohl ein Sohn von jenem Bruno, der 1406 mit Rasche zusammenbelehnt wurde) Land zu Schwanebeck.
1439 werden Rasche, Hermann und Lippold beim Verkauf von Land in Schwanebeck als Söhne Heinrichs genannt

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Überblick vom Stammbaum

     
Rasche ( Gerasius) (Razo ) von Gustedt, Herr auf Deersheim und Bexheim ca 1340-ca 1411   ? ?
| |



|
Heinrich von Gustedt, Herr auf Deersheim und Bexheim ca 1375-



  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content