• Geboren am 6. Januar 1717 - Gönnheim, , , ,
  • Verstorben

 Eltern

 Eheschließungen und Kinder

 Notizen

Hinweis zur Person

Werntz, Philipp Jakob (1):
6.1.1717 Gönnheim - 3.4.1785 Grethen; luth.; Sohn des Schmiedemeisters Johann Konrad *Wernz; Erbbestandsmüller auf der Klostermühle in Kleinschifferstadt; er erbaute 1760 die Untermühle in Grethen (vgl. Raimar, Josef: Ahnenliste Heinrich von Brunck 1847-1911; in: Pfälz. Fam.- und Wappenkunde 1953 S. 27; Pfälzisch-rhein. Familienkunde Bestand XV K4.28) und 1780 die Hermannsmühle in Bad Dürkheim-Grethen (vgl. Weber: Mühlen und Müllerhandwerk, a.a.O., S. 277; nach Dautermann, a.a.O., S. 483 erbaut 1760); er pachtete 1784 von Kurpfalz die Herzogmühle in Bad Dürkheim-Grethen für seinen Sohn Johann Peter *Wernz (vgl. Dautermann u.a.: Bad Dürkheim. Chronik einer Salierstadt, a.a.O., S. 482). Zeitweise Müller auf der Eichenbachermühle bei Neuhemsbach (vgl. Wihr, Rudolf: Rehhütter Chronik, a.a.O., S. 182; Ruby, Arnold: Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn, a.a.O., S. 730 Nr. 6883)

°° I mit NN, der Witwe des Müllers Rupp aus Kleinschifferstadt; °° II am 1.10.1758 mit Luise Barbara *Köhler (* 24.8.1729 Rehhütte - 24.10.1819 Grethen) (vgl. Raimar, a.a.O., S. 27); Vater des Müllers auf der Herzogmühle in Grethen Johann Peter *Wernz und des Müllers auf der Erpolzheimer Mühle, Philipp Jakob (2) *Wernz (vgl. Wihr, Rudolf: Rehhütter Chronik, a.a.O., S. 182; Raimar: Ahnenliste Bruck, a.a.O., S. 27 Nr. 28).

1768 kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen dem Müller Philipp Jakob Werntz aus Schifferstadt und der Fauthchen Floßkompanie. Werntz ein hochfürstlich speierischer Untertan, verlangte von der Floßkompanie für durch das Floßholz zerbrochene Mühlradschaufeln einen Schadensersatz. Die Floßkompanie wehrte sich und beschuldigte den Müller, daß er niemals Mahlgänge beim Flößen gegen die angebotene Gebühr zustelle und aus bloßer „Passion“ und Eigensinnigkeit dadurch das Holz ein bis zwei Tage aufhalte …. Die gegenseitigen Beschuldigungen gingen längere Zeit hin und her (vgl. Weber, Rolf: „Die Flößerei (Trift) auf dem Speyerbach“; in: Weyrich, Klaus Peter: Neustadt. Beiträge zur Geschichte einer pfälzischen Stadt, Neustadt 1975, S. 637 ff., 649).

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

  Überblick vom Stammbaum

                                                                                    _____| 16_ Philipp WERNZ ca 1600-
                                                        _____| 8_ Franz WERNZ ca 1627-/1682
                                                       /                            ¯¯¯¯¯| 17_ Barbara NN. †1668
                           _____| 4_ Johann Konrad (1) WERNZ 1656-1731
                          /                           \
                         /                             ¯¯¯¯¯| 9_ Eva Barbara NN.
                        /
|2_ Johann Konrad (2) WERNZ 1685-1731
|                       \
|                        \                              _____| 10_ Gabriel SORG
|                         \                            /
|                          ¯¯¯¯¯| 5_ Anna Barbara SORG
|                                                     \
|                                                      ¯¯¯¯¯| 11_ Anna Barbara KRATZ
|--1_ Philipp Jakob (1) WERNZ 1717-
|3_ Anna Katharina RENNER 1691-1745


  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content