M  Karl IV., Kaiser, von Böhmen (Luxemburg)

Ahnenkennziffer : 4.220
(Karl von Luxemburg)
(Karl_1316 von Böhmen (Luxemburg))
(Karl von Böhmen (Luxemburg))
König von Böhmen (Karel IV., 1347-1378), Kurfürst von Böhmen (Karel IV., 1346-1378), Gegenkönig in Deutschland (1346-1347), Deutscher König (1347-1378), Römisch-Deutscher Kaiser (1355-1378)

  • Geboren am 14. Mai 1316 - Prag
  • Verstorben am 29. November 1378 - Prag , Alter: 62 Jahre alt

 Eltern

 
 

 Eheschließungen und Kinder

 Geschwister

 Halbbrüder und -schwestern

Von Seite Jan (Johann) von Luxemburg, König von Böhmen 1296-1346

 Notizen

Hinweis zur Person

1356 Goldene Bulle, beschlossen auf dem Reichsstag zu Nürnberg (10-Jan-1356) und zu Metz (Weihnachten 1356): Königswahl endgültig den 7 Kurfürsten übertragen, die sie schon seit längerer Zeit tatsächlich ausgeübt hatten. Statt einhelliger Wahl genügte künftig die Mehrheit von 4 Stimmen. Die Erststimme erhielt Trier, die weltliche Erststimme Böhmen, die Letztstimme aber Mainz, die, da die Wahl jetzt durch Mehrheit entschieden wurde, den Ausschlag geben konnte. Die päpstliche Approbationsansprüche wurden stillschweigend übergangen und damit entkräftet.
Die 7 Kurfürsten: 3 geistliche der Erzbischof von Mainz, (Erzkanzler für Deutschland), der Erzbischof von Trier (Erzkanzler für Burgund), der Erzbischof von Köln (Erzkanzler für Italien); die 4 weltlichen Fürsten: der König von Böhmen, Erzschenk, der Pfalzgraf bei Rhein, Erztruchsess, der Herzog von Sachsen-Wittenberg, Erzmarschall, der Markgraf von Brandenburg, Erzkämmerer. Die Kurfürstentümer erbten sich im Mannesstamm auf den Erstgeborenen fort und waren unteilbar. Sie erhielten gewisse Hoheitsrechte, die die anderen Landesherren erst später oder gar nicht erwarben: Burg-, Münz- Zoll-, Berg-, Salz- und Judenregal sowie das privilegium de non evocando und das privilegium de non appellando, so dass ihre Untertanen vor kein fremdes Gericht - auch nicht vor das Königsgericht - gezogen werden oder dorthin appellieren durften.

Quelle: Erich Düsterwald, Kleine Geschichte der Erzbischöfe von Mainz (747-1802), Verlag Hans Richarz, Sankt Augustin,1980, Seite 74

Wikipedia

Verweis auf den Stammbaum roglo

 Quellen

  Fotos & Dokumente

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Überblick vom Stammbaum

Heinrich IV., König, Kaiser, von Luxemburg, Herzog von Luxemburg 1278..1279-1313   Margarethe von Brabant 1276-1311   Wenzel II., König von Böhmen, König von Böhmen 1271-1305   Jutta (Bona) von Habsburg 1271-1297
| | | |






| |
Jan (Johann) von Luxemburg, König von Böhmen 1296-1346   Elisabeth von Böhmen 1292-1330
| |



|
Karl IV., Kaiser, von Böhmen (Luxemburg), Römisch-Deutscher Kaiser 1316-1378



  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content