Message to visitors

close
Ancestors of the Doose & Bollinger Families in Canada / Ahnen Forschung der Familien Doose & Bollinger in Kanada

  • Born before 1440 - Estimated Turbentahl, ZH, CH
  • Deceased - Switzerland / Schweiz

 Parents

 Spouses and children

 Siblings

 Notes

Individual Note

Aus der Chronik der Bollinger von Neubrunn, page/Seite 2,(erstellt durch Hedy Bollinger-Lienhard im September 1986):
Bei den Nachforschungen unserer Linie bin ich auf Junghans, getauft 1530, gestossen. Seine Eltern waren Klynhans und "Anna Würmly". Durch den Vermerk bei Klynhans 'des Junghans, Hugen sun' können wir durch die obigen Darstellungen festellen, dass Hugen Vater Hans, erstmal erwähnt 1450, unser Urahn ist.
Chronik der Bollinger von Neubrunn page 28: Hans Bollinger von Turbenthal in Neubrunn empfing 1458 vom Abt von St. Gallen die Vogtei von Neubrunn zu Lehen:
"Item Hans Bollinger von Turbenton hat empf die vogty zu Nübrunnen über der Schurter aigen und über die aigen in des pfründers gütern samt Margarethen zu Turbenton, gilt jehrlich zu zins 8 G (Gulden) 3 S (Schilling) du Constenzer müntz u 1 mut haber, des sol man wern 23 dn zu Mayen und die andern mütz ze herbst".
Note: Hans Bollinger received in 1458 from the abbot of the monastery of St. Gallen the lands of Neubrunn on lease (that usually meant that 10% of the Gross of income / harvest had to be paid to the monastery.
Geschichtsbuch Turbenthal s.208 1464 - 1466:
Der reiche Hans Bollinger in Neubrunn hatte 6 Stück Grossvieh.
aus der Chronik der Bollinger von Neubrunn - Seite 29:
Steuerrodel DG 1/4 1467
- Hanns Bollinger - sin wib (und seine Frau)
- Uli Bollinger - sin bruder
- Hanns Bollinger - sin sun
- Cueny Bollinger - sin sun sin wib
- Veren Bollinger - sin Tochter
zahlten 2 G 10 s (insgesamt 40 S - ein G war 15 S) / gleiche Aufzeichnungen für 1468 und 1470
LA fol. 90 fol 38 r Neubrunn (Vogtei) 1468:
Item Hans Bollinger hat empfangen zu sinen und als aintrager zu Uli Bollinger sins bruders handen 2 tail an der votye zu Nübrunen über der Schurter aigen und über die aigen in des pfründers güttern ze Sant Margrethen pfründ ze Turbaton, giltet jerlich zu zins 8 G (Gulden) und 3 dn (Shilling) cost (Constanzer ?) müntz und 1 muthhaber, des sölli man wern dry und zwäntzig pfening ze mayen und die andern mütze ze herbst nach lut der breff darumb geben.
Item Hans Bollinger der Jung hat ain drytail der obigen vogtye empfangen ze sin sin und Verenen siner Mutter, Urselen siner swöster handen als ain trager.



-- GEDCOM (INDI) -- 1 BAPL 2 STAT SUBMITTED 3 DATE 10 Feb 2009 1 ENDL 2 STAT SUBMITTED 3 DATE 10 Feb 2009 1 SLGC 2 FAMC @F56@ 2 STAT SUBMITTED 3 DATE 10 Feb 2009

  Photos and archival records

{{ media.title }}

{{ media.short_title }}
{{ media.date_translated }}

 Family Tree Preview

The First Bollinger /1385-   ? ?    
| |



|
Hans? Bollinger /1410-   ? ?
| |



|
Hans Bollinger /1440-



  1. gw_v5_tour_1_title

    gw_v5_tour_1_content

  2. gw_v5_tour_2_title (1/7)

    gw_v5_tour_2_content

  3. gw_v5_tour_3_title (2/7)

    gw_v5_tour_3_content

  4. gw_v5_tour_3bis_title (2/7)

    gw_v5_tour_3bis_content

  5. gw_v5_tour_4_title (3/7)

    gw_v5_tour_4_content

  6. gw_v5_tour_5_title (4/7)

    gw_v5_tour_5_content

  7. gw_v5_tour_6_title (5/7)

    gw_v5_tour_6_content

  8. gw_v5_tour_8_title (6/7)

    gw_v5_tour_8_content

  9. gw_v5_tour_7_title (7/7)

    gw_v5_tour_7_content

  10. gw_v5_tour_9_title

    gw_v5_tour_9_content